Einsätze 2018


 

EINSÄTZE 2018
 
 
ROT=Sirenen Alarm, BLAU=Stiller Alarm (SMS Alarmierung), GRAU = ohne Alarmierung
       
03.06.  15:25   Fahrzeugbergung in Kirchbach  
17:05. 15:28  Kellerauspumpen in Maierhofen  
17.05. 07:46 Unwettereinsatz in Kirchbach  
16.05. 20:18 Unwettereinsatz in Kirchbach  
15.05. ??:?? Katastropheneinsatz in Seibuttendorf  
14.05. ??:?? Katastropheneinsatz in Seibuttendorf  
08.05. 17:20 Unwettereinsatz in Kirchbach  
04.05. 20:18 Baumbergung am Maxendorfberg  
03.05. 09:16 LKW-Bergung in Maxendorf                   zum Bericht  
30.04 09:49 Fahrzeugbrand in Dörfla                        zum Bericht  
30.03. 05:45 Müllcontainerbrand in Kirchbach            zum Bericht  
26.03. 17:55 Fahrzeugbergung in Maierhofen  
21.03. 05:15 Technischer Einsatz in Kirchbach  
06.03. 09:50 Fahrzeugbergung in St. Anna                 zum Bericht  
03.03. 14:00 Fahrzeugbergung in Maierhofen  
21.02. 08:45 Fahrzeugbergung in Kirchbach  
18.02. 15:45 Fahrzeugbergung in Kirchbach  
11.02. 04:25 Wirtschaftsgebäudebrand in Tagensdorf  zum Bericht  
07.02. 06:20 Fahrzeugbergung in Maxendorf  
13.01. 17:45 Kaminbrand in Maierhofen                    

 


Unwettereinsatz am 09. Mai 2018

Um 17.20 Uhr werden die Kamerad/Innen der FF Kirchbach mittels SMS-Alarm zum Einsatz gerufen. Ein Unwetter hat zu örtlichen Verschlammungen geführt und unsere Wehr beseitigte an mehreren Stellen innerhalb unseres Löschbereiches die Auswirkungen. Eingesetzt waren TLFA 4000 und MTF mit 7 Mann.

   
 
 


Baumbergung

Bereits zum dritten Mal innerhalb von nur fünf Tagen wurde die FF Kirchbach mittels Sirene zu einem Einsatz gerufen. Diesmal galt es, einen Baum von der Straße in Maxendorfberg zu beseitigen.
Eingesetzt waren HLF3, TLFA 4000 und MTF mit 23 Mann.

  


LKW-Bergung in Maxendorf

Donnerstag, 03. Mai 2018, 09:16Uhr: Abermals ruft die Sirene die Mitglieder der FF Kirchbach zum Einsatz. Auf der L202 ist aus ungeklärter Ursache ein LKW auf das Bankett geraten und seitlich im Graben zum Liegen gekommen. Die Bergung erforderte den Einsatz von Spezialkräften und dauerte den ganzen Tag an. Eingesetzt waren TLFA 4000, HLF3 und MTF.

  



Fahrzeugbrand in Dörfla

Am Montag Vormittag geriet in Dörfla ein Fahrzeug in Brand. Die Feuerwehr Kirchbach rückte mit HLF3, TLF4000 und gesamt 13 Mann zum Einsatz aus! Mit schwerem Atemschutz konnte der Brand rasch gelöscht und ein Übergreifen der Flammen auf die Wiesen verhindert werden. Verletzt wurde niemand. Bericht Kleine Zeitung

   
 


Wirtschaftsgebäudebrand in Tagensdorf

Sonntag 11. Februar, 04.29 Uhr, Sirenenalarm. Die Kameraden der FF Kirchbach werden zu einem Wirtschaftsgebäudebrand in Tagensdorf (Gemeinde St.Stefan) nachalarmiert. Bereits ein erster Blick auf das Alarmfax mit 6 aufgelisteten Feuerwehren machte den großen Einsatzumfang ersichtlich.

Aus bislang ungeklärter Ursache hatte sich ein in einem Wirtschaftsgebäude untergebrachtes  Hackschnitzellager entzündet und die FF Kirchbach war mit dem HLF3 als Pufferfahrzeug sowie zur Unterstützung beim Innenangriff unter schwerem Atemschutz eingesetzt. Die Kameraden unseres Atemschutztrupps wurden körperlich gut ausgelastet: Bei drei Inneneinsätzen galt es, Glutnester zu löschen sowie vor allem fast 20 Kubikmeter Hackgut  zu räumen.

Nachdem alle Aufgaben in hervorragender Zusammenarbeit aller eingesetzten Wehren abgearbeitet waren, konnten wir um kurz nach 09.00 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und unsere Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

Eingesetzt waren die FF St.Stefan (Einsatzleitung), FF Glojach, FF Kirchbach, FF Lichendorf, FF Schwarzau, FF Ziprein und das Einsatzleifahrzeug des BFV Feldbach ► ein Bericht auf der Homepage der Feuerwehr St. Stefan

Bericht: LM d.V. Wolfgang Feierer

 ► noch mehr Bilder vom Einsatz


 

Technik und Design by