Archiv 2018

 


 

2018

 


Abschnitt 6 führt Funkübung durch

Monatlich wird im Abschnitt 6 eine Funkübung mit unterschiedlichen Schwerpunkten durchgeführt. Bei diesen wird auch in Betrieben mit gefährlichen Objekten geübt. Es wurde eine Einsatzleitung aufgebaut und der Einsatz über Funk koordiniert. Im Anschluss an die Übung gaben uns Anton Comelli sen. und jun. einen ausführlichen Überblick über das Produktionsgelände. Im Ernstfall kann diese bereits vorhandene Ortskundigkeit von entscheidender Bedeutung sein.

Bei der Übung am 5. September waren die Feuerwehren Kirchbach und Kleinfrannach für die Ausarbeitung und Durchführung verantwortlich und gemeinsam mit allen Abschnittswehren konnten wichtige Erkenntnisse über Gefahren auf dem Gelände der Firma Comelli gewonnen werden.
Ein großes Dankeschön ergeht an dieser Stelle an die Familie Comelli, die uns diese Funkübung auf ihrem Werksgelände durchführen ließ und auch die anschließende Werksführung organisierte.

  

  


Unser Löschmeister Philipp Sattler tritt in den Bund der Ehe

Am 1. September heiratet Philipp seine Romana. Aus diesem Anlass rückte die Wettkampfgruppe und die Jugend der Feuerwehr Kirchbach aus, um den Hochzeitszug abzusperren. Um die Absperrposten passieren zu können, musste eine Aufgabe bewältigt werden. Mittels der Kübelspritze musste ein Löschangriff durchgeführt werden. Wir gratulieren dem Paar recht herzlich.

   

  


Neuerlicher Landesmeistertitel für ABI d. F. Robert Zach

In Fürstenfeld fand am 30. August und 1. September der der Landeswasserwehrleistungsbewerb 2018 statt. Seine Sammlung an Siegen bei Bewerben konnte ABI d. F. Robert Zach mit dem Landesmeister erweitern. Wir gratulieren zu dieser Leistung. 

Die erfolgreiche Bilanz 2018:

in der Steiermark: 1 x Landesmeister, 2 x Vizelandesmeister und 1 x 4. Rang
in Niederösterreich: 2 x Vizelandesmeister und 2 x 5. Rang
 
 
 

Wir trauern um unseren Feuerwehrarzt Dr. Egon-Hans Schöner


Schwerer Verkehrsunfall auf der L202 am Sonntag den 19. August

Kurz vor Mittag wurde die FF Kirchbach zu einem Verkehrsunfall auf der L 202 gerufen. Nach der Kurve im Kreuzungsbereich Schliergraben kam es zu einem schweren Motorradunfall mit mehreren Verletzten.

► Bericht Kleine Zeitung  ► Bericht Kronen Zeitung


70er Geburtstagsfeier unseres Kameraden EHLM Josef Zach

Bei einer kleinen Feier am 17. August gratulierten die Kameradinnen und Kameraden unserem EHLM Josef Zach zu seinem 70er. Die Abordnung der Feuerwehr wurde im Anschluss zu einem Geburtstagsessen ins "Marktstüberl" eingeladen.


Monatsübung der FF Kirchbach am 14. August 2018

Übungsleiter: Hermann Peter, Einsatzleiter: Robert Zach
Annahme der Übung war, dass eine Person unter einem Traktor eingeklemmt ist! Die eingeklemmte Person wurde mittels hydraulischem Hebekissen geborgen. Zeitgleich wurde ein Brandschutz aufgebaut. Im zweiten Teil der Übung wurde unser „Nebellöschsystem“ eingesetzt. Hier ging es um die Handhabung dieses Systems, welches bei Dachstuhlbränden bzw. Bränden in geschlossenen Räumen zum Einsatz kommt.

 


Bereichswasserwehrleistungsbewerb in Fürstenfeld

Als Vorbereitung für den Landeswasserwehrleistungsbewerb Ende August stellten sich am 4. August 77 Zillenbesatzungen dem Bereichsbewerb auf der Feistritz. Von der Freiwilligen Feuerwehr Kirchbach nahm unser Kamerad Robert Zach an den Wettkämpfen teil. Er konnte im Zillen-Einer den 2. Platz und auch im Zillen-Zweier den 2. Platz erringen. Wir gratulieren recht herzlich. Weitere Informationen zu diesem Bewerb unter: http://www.feuerwehr-fuerstenfeld.at

Foto: Feuerwehr Fürstenfeld


Ferienspass 2018

Jedes Jahr veranstaltet die Marktgemeinde Kirchbach-Zerlach ein Kinderferienprogramm. Dabei werden Firmen und Vereine besucht.

Am 28. Juli wurde von der Feuerwehr Kirchbach ein actionreiches Programm für die Kinder geboten. Bei der Kirchbacher Halle konnten die Kinder Geräte ausprobieren wie z. B. die Bewerbsbahn für die Feuerwehrjugend. Der Höhepunkt war natürlich wieder das Schaumbad, wo sich die Kinder Abkühlung verschaffen konnten.   


Fahrzeugbergung am Schliergraben

Am Sonntag, den 22. Juli wurden wir über die Sirenen zu einer Fahrzeugbergung am Schliergraben alarmiert. Am Einsatzort angekommen stellte sich heraus, daß eine Lenkerin mit ihrem Fahrzeug aus unbekannter Ursache in den Graben gerutscht war. Das Fahrzeug wurde vom HLF 3 mittels Seilwinde geborgen. Für die Dauer der Fahrzeugbergung war eine Sperre der Gemeindestraße notwendig. Nach 30 Minuten war der Einsatz beendet. Eingesetzt waren von der Feuerwehr Kirchbach: HLF 3, TLF 4000 und MTF mit insgesamt 19 Mann.

  


Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerb 2018

Vom Freitag, den 13. Juli bis Samstag, den 14. Juli stand die Marktgemeinde St. Peter am Kammersberg ganz im Zeichen der Feuerwehrjugend Steiermark. Über 2.900 Jungfeuerwehrmädchen und -burschen nahmen am 48. Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerb und beim 11. Bewerbsspiel teil.

Unsere Jugendgruppe Kirchbach-Ziprein konnte in Bronze den 98. Platz (von 181 teilnehmenden Gruppen) sowie in Silber den 89. Platz (von 120 teilnehmenden Gruppen) erreichen. Wir gratulieren der Jugendgruppe und unserem Trainerteam Helmut Sommer und Helmut Krautwaschl zu Ihren Ergebnissen.

 

 


70er Geburtstagsfeier unseres Kameraden HLM Alois Trummer

Bei einer kleinen Feier am 14. Juli gratulierten die Kameradinnen und Kameraden unserem HLM Alois Trummer zu seinem 70er. Die Abordnung der Feuerwehr wurde im Anschluss zu einem Geburtstagsessen ins "Kaffeepause" eingeladen.


Mit Traktor verunglückt

Am Dienstag, den 10. Juli um 15:45 Uhr wurden wir mittels Sirene zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Der Unfallort befand sich auf der Gmeindestraße zwischen Kirchbach und Kleinfrannach. Am Einsatzort angekommen stellte sich heraus, daß die verletzte Person bereits von der einsatzleitenden FF Kleinfrannach geborgen wurde. Die Feuerwehr Kirchbach wurde für die Bergung des Traktors eingesetzt. Von der Feuerwehr Kirchbach waren HLF 3, TLFA 4000 und MTF mit 12 Mann am Einsatzort.

  


Schauübung im Kindergarten in Dörfla

Am 3. Juli führte die Feuerwehr Kirchbach wieder eine Schauübung für die "Kleinsten" durch. Robert Zach und Helmut Krautwaschl führten die Feuerwehrgeräte vor und erklärten diese ausführlich. Das Highlight war am Ende der Vorführung natürlich das "Spritzen" mit dem Strahlrohr. Wir danken Fr. Sonja Reißner für die Fotos!


Kameradschaftshilfe beim Hausbau

Da sich unserer Kamerad Gottfried Hermann bei einem Sturz schwer verletzt hatte, halfen am Samstag, den 30. Juni einige Kameraden der Familie Hermann beim Hausbau. Die fleißigen Hände von Manuel Pucher, Rupert Pucher, Helmut Hirz, Wolfgang Feierer, Thomas Hermann, Herbert Maier und René Patschok konnten relativ rasch das Dach decken sowie die Außenverkleidung des Holzrieglbaues fertigstellen. Fotos: Hans Puffer 

 


54. Landesfeuerwehrleistungsbewerb in Murau

Am Samstag, den 23. Juni startete die Wettkampfgruppe beim 54. Landesfeuerwehrleistungsbewerb in Murau. Insgesamt waren 379 Bewerbsgruppen mit 2.204 Feuerwehrfrauen und –männern am Start. Die Wettkampfgruppe Kirchbach konnte in Bronze B Platz 17 und in Silber B Platz 9 erreichen.


80er Geburtstagsfeier unseres Kameraden EHLM Johann Mayer 

Bei einer kleinen Feier am 22. Juni gratulierten die Kameradinnen und Kameraden unseren Seniorenbeauftragten EHLM Johann Mayer zu seinem 80er. Die Abordnung der Feuerwehr wurde im Anschluß von Johann Mayer und seiner Gattin zu einer Jause geladen.

 


130-jähriges Gründungsfest mit Fahnensegnung am 17. Juni 2018

Anlässlich unseres 130-jährigen Gründungsfestes konnte unser HBI Manuel Pucher neben Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer zahlreiche weitere Ehrengäste begrüßen. Dem Festakt wohnten über 140 Feuerwehrkameradinnen und –kameraden sowie ein großer Anteil an Zivilbevölkerung bei. 

Im Rahmen des Festaktes wurden zahlreiche verdiente Mitglieder der anwesenden Feuerwehren geehrt. Besonders hervorzuheben sind:  Peter Heigl, der aufgrund einer schweren Krankheit nicht mehr aktiv am Dienst teilnehmen kann, aber der Freiwilligen Feuerwehr Kirchbach nach wie vor tief verbunden ist, wurde zum Ehrenlöschmeister befördert. Herbert Maier erhielt das bronzene Verdienstkreuz des Landes Steiermark für besondere Leistungen und hervorragende Verdienste auf dem Gebiete des Feuerwehr- und Rettungswesens.  Helmut Hirz und Robert Zach wurden mit dem Verdienstkreuz 2. Stufe des Landesfeuerwehrverbandes und Wolfgang Feierer mit dem Verdienstkreuz 3. Stufe ausgezeichnet

Die Kameraden Peter Hermann und Johann Puffer wurden für 40, Konrad Marbler, Rupert Pucher und Alois Ettl für 50 und Johann Mayer für 60-Jährige Mitgliedschaft und Verdienste auf dem Gebiet des Feuerwehrwesens ausgezeichnet.

Eine besondere Auszeichnung wurde Anton Marbler verliehen, er erhielt die Medaille für 80-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr Kirchbach.

Im Zuge der Feierlichkeiten wurde auch die restaurierte Feuerwehrfahne  durch Pfarrer GR Mag. Christian Grabner gesegnet. Die enormen Kosten, welche durch die Restaurierung entstanden sind, wurden unter anderem auch durch die Fahnenpatinen aufgebracht. Daher gilt unser Dank auch den Patinnen der Fahne Fr. Auer, Fr. Schöner, Fr. Pucher und Fr. Trummer

Anlässlich des 130-jährigen Bestehens der Freiwilligen Feuerwehr Kirchbach wurde auch eine neue Feuerwehr Chronik aufgelegt, die jeder Haushalt im Zuge der alljährlichen Haussammlung 2018/2019 als "kleines Dankeschön" erhält.

zum Bericht: http://www.bfvfb.at/

► zu den Bildern


Doppelsieger beim Flutlichtbewerb in Krumegg

Die erfolgreiche Serie der Wettkampfgruppe wurde beim Bereichsleistungsbewerb in Krumegg (Bereich Graz-Umgebung) am 8. Juni fortgesetzt. In Bronze B und Silber B konnte der jeweils der Erste Platz erreicht werden.


Erster und Zweiter Platz in Perlsdorf

Der Bereichsfeuerwehr-Leistungsbewerb am 2. Juni in Perlsdorf war für die Wettkampfgruppe ein großer Erfolg! Die Gruppe konnte in Bronze B den 2. Platz und in Silber B den 1. Platz erringen. Besonders stolz war unser Wettkampftrainer Erich Reicht, da er aufgrund der guten Bewerbsleistung unserer Feuerwehrkameradin Martina Auer das Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze überreichen konnte.

 


Unwettereinsätze von 14. Mai bis 17. Mai 2017

Am 14. Mai wurde auch die Freiwillige Feuerwehr Kirchbach in den Raum Seibuttendorf zum Katastropheneinsatz nach den schweren Regenfällen gerufen. Keller mussten ausgepumpt, Sandsackbarrieren errichtet und Straßen vom Schlamm befreit werden.  Am 15. Mai wurde unsere Wehr wiederum in den Raum Schwarzautal beordert, um bei den Aufräumarbeiten zu helfen. Am 16. Mai ging auch in Kirchbach ein schweres Gewitter mit Starkregen nieder, so dass unsere Kameradinnen und Kameraden diesmal im Raum Kirchbach neuerlich Unwetterschäden beseitigen,  mit Wasser vollgelaufene Keller auspumpen und verschlammte Straßen säubern mussten.


Unwettereinsatz

Am 8. Mai um 17.20 Uhr wurden die Kameradinnen und Kameraden der FF Kirchbach mittels SMS-Alarm zum Einsatz gerufen. Ein Unwetter hat zu örtlichen Verschlammungen geführt und unsere Wehr beseitigte an mehreren Stellen innerhalb unseres Löschbereiches die Auswirkungen. Eingesetzt waren TLFA 4000 und MTF mit 7 Mann.

   


Baumbergung

Bereits zum dritten Mal innerhalb von nur fünf Tagen wurde die FF Kirchbach am 4. Mai mittels Sirene zu einem Einsatz gerufen. Diesmal galt es, einen Baum von der Straße in Maxendorfberg zu beseitigen.
Eingesetzt waren HLF 3, TLFA 4000 und MTF mit 23 Mann.

  


LKW Bergung in Maxendorf

Am Donnerstag ,den 03. Mai kam in Fahrtrichtung Maxendorf ein LKW von der Straße ab und musste mit 2 Kränen geborgen werden. Die Feuerwehren Kirchbach und Feldbach waren mit 21 Mann im Einsatz, ebenso der Straßenerhaltungsdienst St. Stefan im Rosental.  


Storchaufstellen

Am 19. April wurde unser Feuerwehrkamerad Christopher Großschädl-Karnicar stolzer Vater einer Tochter. Die FF Kirchbach gratulierte natürlich herzlich.

 


Fahrzeugbrand in Dörfla

Am Montag, den 30. April geriet vormittags in Dörfla ein Fahrzeug in Brand. Die Feuerwehr Kirchbach rückte mit HLF 3, TLF 4000 und gesamt 13 Mann zum Einsatz aus! Mit schwerem Atemschutz konnte der Brand rasch gelöscht und ein Übergreifen der Flammen auf die Wiese verhindert werden. Verletzt wurde niemand. ► Bericht Kleine Zeitung

   
 


Zivilschutztage an der NMS Kirchbach

Im Zuge der Zivilschutztage an der neuen Mittelschule Kirchbach besuchten am 6. April 2018 zwanzig Schüler der 3. Klasse die Feuerwehr Kirchbach. Ihnen wurde an diesem Tag von unseren Kameraden ein breites Spektrum geboten  -vom Umgang mit Feuerlöschern über Fettbrandvorführung bis hin zur Spraydosen-Explosion. Ausserdem wurden den Schülern die Fahrzeuge der Feuerwehr und auch deren Geräte vorgestellt und sie konnten Atemschutzausrüstung, Seilwinde und auch Schere & Spreizer in Augenschein nehmen. Für die Schüler ein ereignis- und lehrreicher Tag und für uns die Möglichkeit, die Feuerwehr unseren jungen Mitmenschen näher zu bringen.

  

   


Monatsübung April

Übungsleiter der Monatsübung im April war HBI Manuel Pucher und wer - wenn nicht er - kann uns alles rund um das Thema "Arbeiten mit der Motorsäge" näher bringen. Schnitttechniken, Schutzausrüstung und Gefahren vor allem bei der für die Feuerwehr oft nötigen Aufarbeitung von Windbruch waren die Punkte dieser Übung.
 

  


Die Arbeiten an unserer Fahne schreiten voran

Bei einem Besuch bei der Fa. Fahnen Mussbacher in Heiligenkreuz a. W. konnten wir uns am 8. April über den Fortschritt der Restaurierung der Fahne überzeugen. Eine Seite wird bei dieser aufwendigen Arbeit demnächst fertiggestellt.

  


Sonderübung 1. Quartal 2018

Um auch jenen Kameradinnen und Kameraden, welche unter der Woche wenig Zeit haben, die Möglichkeit von Übungsteilnahmen zu geben, veranstaltet die FF Kirchbach vier sogenannte Quartalsübungen, welche an Wochenenden stattfinden und von den Gruppenkommandanten der Wehr geleitet werden. Die erste dieser Quartalsübungen wurde von GK LM Philipp Sattler am Samstag, den 24. März organisiert und hatte das Schwerpunktthema Atemschutz. Dabei wurde unter Mithilfe der Atemschutzwarte Michael Hammer und Martin Fröhlich ein leerstehendes Gebäude für die Übung präpariert und ein Zimmerbrand mit vermisster Person simuliert. Der eingesetzte Atemschutztrupp musste sich durch einen von Hindernissen versperrten Flur vorarbeiten und fand schließlich die Tür zum Brandraum versperrt vor. Unter Einsatz von drei „Fog-Nails“
(Nebellöschsystem) wurde der Zimmerbrand durch die geschlossene Türe simuliert gelöscht und im Anschluss unter Einsatz von Schanzwerkzeug und Körpereinsatz der Zugang geöffnet. Im verrauchten Brandraum konnte letztlich auch die vermisste Person aufgefunden und vom Atemschutztrupp ins Freie gebracht werden, wo von weiteren Kameradinnen und Kameraden die Erste-Hilfe-Versorgung vorgenommen wurde. Nach rund zwei Stunden wurde die reibungslos verlaufene Übung beendet und wir rückten wieder ins Feuerwehrhaus ein, um unsere Einsatzbereitschaft herzustellen.

An dieser Stelle ergeht nochmals  ein Dank an die verantwortlichen Kameraden für die Ausarbeitung und Vorbereitung dieser realitätsnahen Übung.

Bericht: LM d.V. Wolfgang Feierer

 

 


Unsere Jugend absolviert den Wissenstest erfolgreich

Im Veranstaltungszentrum Trauteum in Trautmannsdorf fand am 17. März der diesjährige Wissenstest und das Wissenstestspiel der Feuerwehrjugend des Bereiches Feldbach statt. Unsere Feuerwehrjugend absolvierte die Prüfungsfragen und Prüfungsaufgaben mit einem tollen Ergebnis. Wir gratulieren recht herzlich zu euren Erfolgen!

Wissenstestspiel in Bronze: JFM Ettl Jakob, JFM Gartner Michael, JFM Trummer David, JFM Sommer Christian

Wissenstest in Bronze: JFM Baumgartner Heiko

Wissenstest in Silber: JFM Fruhmann Mika, JFM Fürnschuß Markus, JFM Kreutzer Kevin, JFM Feier Martin, JFM Putz David

Wissenstest in Gold: JFM Raiminius Dominik, JFM Verwüster Marc 

  

  

  


Monatsübung März 2018

Thema dieser Übung: Hochvolttechnik in Elektrofahrzeugen
Übungsleiter LM d. V. Wolfgang Feierer konnte bei dieser Übung 16 Kameraden der Wehr begrüßen und informierte dann über das Thema Hochvolttechnik in Elektrofahrzeugen und deren Bedeutung für den Feuerwehreinsatz. Nach der Theorie im Lehrsaal ging es in die Fahrzeughalle, wo wir ein von Herrn Gerhard Maier zur Verfügung gestelltes E-Fahrzeug (Renault Zoe) in Natura unter die Lupe nehmen durften.

 

 


Einsatz nach Schneefall am 6. März

Aufgrund des starken Schneefalls wurden wir am 6. März zu einer Fahrzeugbergung gerufen. Die Kleine Zeitung berichtete am Mittwoch 7. März auch von diesem Einsatz und auch von anderen Einsätzen im Gebiet des Bereichsfeuerwehrverband Feldbach.

Dieser und weitere Zeitungsausschnitte sind im Pressebereich zu finden. ► Presse


Rallye Testfahrten erstmals in Kirchbach

Hansjörg Matzer und Johann Stelzl führten am 3. März in Maierhofen Testfahrten für die neue Saison durch. Was bei den Witterungsbedingungen nicht einfach war. Für Hansjörg Matzer war der Test bald zu Ende. Nach einem Fahrfehler landete er neben der Strecke. Er und sein Beifahrer hatten Glück, dass ihnen nichts passiert ist.

Die Bergung wurde nach Abschluss der Testfahrten durch das SRF Feldbach und die Feuerwehr Kirchbach durchgeführt. Wir waren am Testtag für die Absperrung der Strecke mit dem HLF 3 vor Ort.

    ►mehr Bilder


Rotes Kreuz Kirchbach bedankt sich für Hilfe

In einem Bericht in der Kleinen Zeitung vom 20. Februar bedankt sich das Rote Kreuz für die geleistete Hilfe am Sonntag. Dieser Bericht ist im Pressebereich nachzulesen. ► Presse


Eine erfreuliche Information der Redaktion

Wir möchten uns bei allen die uns den letzen beinahe 4 Jahren unsere Homepage besucht haben bedanken. Wir haben einen Meilenstein erreicht. Am Montag dem 12. Februar konnten wir den 50.000 Besucher begrüßen. Vielen Dank!


Informationsabend über die Tätigkeiten des KIT Land Steiermark

Am Freitag, den 23. Februar fand im Feuerwehrhaus Kirchbach ein Informationsabend über das Kriseninterventionsteam (KIT) Land Steiermark statt. Der recht interessante Vortrag wurde von Harald Fuchs und Maria Fiedler abgehalten. Die geringe Teilnehmerzahl ist aufgrund einer Veranstaltung über E-Autos im Feuerwehrhaus Edelstauden zurückzuführen. 

  


Wirtschaftsgebäudebrand in Tagensdorf

Sonntag 11. Februar, 04.29 Uhr, Sirenenalarm. Die Kameraden der FF Kirchbach werden zu einem Wirtschaftsgebäudebrand in Tagensdorf (Gemeinde St.Stefan) nachalarmiert. Bereits ein erster Blick auf das Alarmfax mit 6 aufgelisteten Feuerwehren machte den großen Einsatzumfang ersichtlich.

Aus bislang ungeklärter Ursache hatte sich ein in einem Wirtschaftsgebäude untergebrachtes  Hackschnitzellager entzündet und die FF Kirchbach war mit dem HLF3 als Pufferfahrzeug sowie zur Unterstützung beim Innenangriff unter schwerem Atemschutz eingesetzt. Die Kameraden unseres Atemschutztrupps wurden körperlich gut ausgelastet: Bei drei Inneneinsätzen galt es, Glutnester zu löschen sowie vor allem fast 20 Kubikmeter Hackgut  zu räumen.

Nachdem alle Aufgaben in hervorragender Zusammenarbeit aller eingesetzten Wehren abgearbeitet waren, konnten wir um kurz nach 09.00 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und unsere Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

Eingesetzt waren die FF St.Stefan (Einsatzleitung), FF Glojach, FF Kirchbach, FF Lichendorf, FF Schwarzau, FF Ziprein und das Einsatzleifahrzeug des BFV Feldbach ► ein Bericht auf der Homepage der Feuerwehr St. Stefan

Bericht: LM d.V. Wolfgang Feierer

 ► noch mehr Bilder vom Einsatz


LM Josef Feier ein 50er

Vor einigen Tagen ferite LM Josef Feier seinen 50. Geburtstag. Dem Anlass entsprechend gratulierten wir Josef mit einem Fakelzug. Vom Jubilar wurden wir ins Gasthaus Kickmaier zu Speis und Trank eingeladen. Wir gratulieren Josef an dieser Stelle.

  

 


Mit der Feuerwehr-Mitgliedskarte Vergünstigungen erhalten

 

Bei Vorlage der Feuerwehr-Mitgliedskarte gibt es bei einigen Firmen Vergünstigungen. Eine Liste der firmen gibt es auf der Seite des Landesfeuerwehrverbandes.                               ► Liste der Firmen mit Vergünstigungen

Update: Diese Liste ist auch in der LFV App verfügbar.


Johann Reicht gewann das Preisschnapsen 2018

Am Samstag den 20.01.2018 trafen sich unsere Feuerwehr-Senioren zum alljährlichen Schnapsen. Nach einem guten Schnitzel, Kaffee und Kuchen, begann ein spannender Nachmittag. Als Sieger ging diesmal Kamerad Reicht Johann hervor. Der Seniorenbeauftragter Mayer Johann bedankte sich bei Hermann Gottfried mit Gattin Maria für die tolle Verpflegung. ► mehr Fotos

 


Übungstermine 2018

Alle Kameraden die keine Information über die Übungstermine erhalten haben, dies kann hier heruntergeladen werden. ► Download

Noch eine wichtige Terminänderung. Die für 13. Februar angesetzte Monatsübung findet aufgrund des Faschingsdienstag am Dienstag 20. Februar um 19:00 Uhr statt!!!!! Übungsleiter OLM d. S. Helmut Hirz würde sich trotz des neuen Termins auf eine zahlreiche Teilnahme freuen.


 

Technik und Design by